Pressespiegel   
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
I Startseite I


 Landauer Zeitung, Dingolfinger Anzeiger vom 20.07.2010


Ein auf„regen“ des Sommerfest

Bilder 1
Bilder 2
Bilder 3
 

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Rocking Dance Company Dingolfing auf dem Zeltplatz in Mamming ihr alljährliches Sommerfest. Das Programm für die zahlreichen Gäste bestritten die Tanzgruppen aus den eigenen Reihen und Petrus, der es sich nicht verkneifen konnte, nach anfänglichen Sonnenstrahlen zunehmend Regenwolken Richtung Mamming zu senden.

Großes Aufatmen und berechtigte Zuversicht am vergangenen Samstag bei der Rocking Dance Company Dingolfing zu Beginn des Sommerfestes am Zeltplatz in Mamming, hatten doch düstere Wolken schon am Nachmittag zeitweise die Sonne total verdeckt. Es schien so, als würde es eine Wiederholung des letzten Jahres geben, als am Mamminger Jugendzeltplatz „Land unter“ war und das Sommerfest abgesagt werden musste. Wie erwähnt, es fing alles mit eitel Sonnenschein an. Die Heiterkeint war bei den Akteuren und den Gästen bestens, so wie es sich für ein derartiges Fest gehört. Von den „Rocking Bambinis“ über die „Rocking Dance Kids“ bis hin zu den „Rocking Ghosts“ , „Hip-Hop“ und den „Rocking Heartbeat“ konnten die Auftritte noch ohne – beziehungsweise nicht viel – Nass von oben über die Bühne gebracht werden. Die Kinder hatten sichtlich Spaß dabei, ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern zu zeigen, was sie bei der Rocking Dance Company gelernt und einstudiert haben. Sie bekamen viel Applaus und der Stolz über die Darbietungen ihrer gelenkigen und tanzbegeisterten Sprösslinge war den Eltern im Gesicht abzulesen.

Dass Petrus ein echter Spielverderber sein kann, zeigte sich spätestens ab dem Boogie-Woogie-Auftritt, als er immer mehr den Wasserhahn aufdrehte. Die Sonnenschirme auf dem Platz rund um die imaginäre Bühne vor dem Zeltgebäude dienten den Zuschauern nun als Regenschirme, war der guten Laune und dem Spaß bis dahin aber immer noch keinen Abbruch tat. RDC-Vorsitzende Waltraud Schmeißer war jedoch die Sorge zusehends anzumerken, obwohl ihr Mann Gerhard Schmeißer bei seiner Moderation optimistisch gen Horizont blickte: „Es wird heller – es hört hoffentlich bald wieder auf“.

Es stellte sich bald heraus, dass dieser Hoffnungsschimmer nur insoweit berechtigt war, als dass es zumindestens warm regnete. Man könnte es vielleicht so erklären, dass der Wettergott hier etwas verwechselt hat, und die fröhlichen Auftritte der Tanzgruppen mit einem zeremoniellen Regentanz verwechselt hat, um der Hitze der vergangenen Tage Einhalt zu gebieten. Weil man gegen der Wetterwidrigkeiten – egal, ob Bruthitze oder Wolkenbruch – eh nichts machen kann, gewann die Rocking Dance Company auch dieser Situation ihre positive Seite ab. Ein paar Stunden konnte zumindest ein schönes Sommerfest gefeiert werden, bei dem alle Besucher auf ihre Kosten kamen. Es war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und es herrschte gute Stimmung auf dem Zeltplatz. So wurden die Trainer und Trainerinnen sowie die Akteure zumindest teilweise für ihre Mühen entschädigt, die sie neben der vorgenannten auch in die Auftritte der übrigen Sparten für dieses Sommerfest investiert hatten. Wie sagt man so schön – „In der Kürze liegt die Würze“.

 

Vilstalbote vom 29.07.2010


Dingolfing: Das Sommerfest der Rocking Dance Company auf dem Jugendzeltplatz in Mamming war auch dieses Jahr ein großer Erfolg. Zahlreiche Besucher strömten zum Sommerfest, um das gesellige Beisammensein, aber auch das umfangreiche Auftrittsprogramm der Tanzgruppen zu genießen. Alle Abteilungen der Rocking Dance Company hatten tolle Auftritte einstudiert und zeigten zu schwungvoller Musik und in passenden Kostümen ihre Choreographien. Alle Gruppen erhielten kräftigen Applaus und freuten sich über diese Anerkennung. Die Moderation des Programms hatte Gerhard Schmeißer übernommen. Für das leibliche Wohl war natürlich auch bestens gesorgt und ein Lagerfeuer sorgte für stimmungsvolle Atmosphäre. Das Sommerfest war eingebunden in das traditionelle Zeltlager der Rocking Dance Company


© RDC Dingolfing, 03.08.2010