Pressespiegel   
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
I Startseite I


 Landauer Zeitung, Dingolfinger Anzeiger vom 27.04.2010

 

„Das Herz des Menschen soll sich erfreuen“

Hervorragend besuchte Einweihungsfeier des neuen RDC-Tanzstudios

Bilder 1
Bilder 2
Bilder 3

 

Kaplan Roland Liesaus segnet das neue Tanzstudio

Josef Hobmeier überreicht Waltraud Schmeißer eine Auszeichnung
 

Dingolfing Großen Zuspruch der überaus zahlreichen Besucher erfuhr die Rocking Dance Company Dingolfing e.V. beim Tag der offenen Tür am Samstag, der anlässlich der offiziellen Einweihung des neuen Tanzstudios in der Griesgasse 21 stattfand. Kaplan Ronald Liesaus spendete den kirchlichen Segen für die Vereinsräume und alle, die sie nutzen.

Schon um 11 Uhr fanden sich am Samstag die Ehrengäste ein, um der Einweihungsfeier des neuen ansprechenden Tanzstudios der Rocking Dance Company Dingolfing beizuwohnen, was natürlich die Vorstandschaft – allen voran Vorsitzende Waltraud Schmeißer – freute. Sie konnte zunächst den Dritten Bürgermeister Franz Bubenhofer, später noch die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Jodlbauer und Stadtrat Rudi Dandorfer als Vertreter der Stadt Dingolfing sowie Frau Ziegler als Vertreterin der Sparkasse Niederbayern willkommen heißen. Gleichermaßen auch den Vorsitzenden der Bayerischen Sportjugend Josef Hobmeier.
Nicht nur die nunmehr weit über 600 Mitglieder zählende RDC-Familie, sondern auch die gesamte Bevölkerung war zu diesem Freudentag eingeladen und sehr viele davon waren da. Es gibt ein treffendes Sprichwort, der den anschließenden Segen des geistlichen Beistandes Kaplan Ronald Liesaus von der Pfarrei St. Johannes Dingolfing mit einem Satz begründet: „An Gottes Segen ist alles gelegen“. Er griff einen Satz aus dem biblischen Psalm 104 auf, in dem es inhaltlich heißt: „Das Herz des Menschen soll sich erfreuen“. Das tut es mit Sicherheit, denn man sagt ja auch, „Tanzen erfreut und vertreibt den Verdruss“ oder „Tanzen versöhnt den Kopf mit dem Fuß“. In seinem Segensspruch bat Kaplan Liesaus unter anderem im Gebet: „Herr wir danken dir, für die Freude die uns Tanz und Sport bescheren und die Kameradschaft, die wir dabei erleben. Erfülle alle mit gegenseitiger Achtung und Hilfsbereitschaft“.
Auch BSJ-Vorsitzender Josef Hobmeier war gerne gekommen, um seine Gratulation zur Neueröffnung des Tanzstudios persönlich zu entrichten. Er lobte die rasante Mitgliederentwicklung innerhalb nicht einmal fünf Jahren, der von einem Anfangsbestand von 121 inzwischen auf über 600 Mitglieder angestiegen sei. Großes Lob sprach er den Trainern für die erstklassige ehrenamtliche Arbeit in allen Bereichen aus, die in der Rocking Dance Company Dingolfing in vielen Übungseinheiten geleistet werden. Dabei nutzte er die Gunst der Stunde um der RDC-Vorsitzenden Waltraud Schmeißer eine Auszeichnung als Dank für die Verdienste der herausragenden sportlichen Jugendarbeit des Tanzsportvereins zu überreichen. „Ich bitte euch so weiterzumachen und eurer Arbeit nicht müde zu werden“.
„Ich habe meinen Titel ´Ziehvater der Rocking Dance Company Dingolfing` zunächst einmal verarbeiten müssen, sagte Stadtrat Rudi Dandorfer scherzhaft. Bei längerem Nachdenken sei er jedoch schnell zu der Auffassung gelangt, dass „ihm nichts Besseres hätte passieren können, als Ziehvater von so vielen wunderbaren Leuten zu sein“. Auch er wünschte seinen tanzbegeisterten „Zöglingen“ aller Altersgruppen weiterhin so viel Erfolg wie bisher.
Nachdem die Showtanzgruppe „Rocking Heartbeat“ das Vorstellungsprogramm aller Abteilungen eröffnete, hielt Gerhard Schmeißer der die  Moderation des Nachmittags  in bewährter Manier übernommen hatte, einen  kleinen Rückblick auf die Anfänge und Entwicklung des Tanzsportvereins Rocking Dance Company Dingolfing.
Danach folgten die Auftritte aller Sparten, wie Bauchtanz, Discofox, Rocking Skylights, Bambini 1, Boogie-Woogie, Jazztanz, Dance Kids 1 alle, Hip-Hop Anfänger, Rocking Ghosts und Dance Kids. Sie tanzten das neue Studio gehörig ein und boten den Zuschauern – die sich bei Sekt sowie Kaffee und Kuchen gut unterhielten – eine Kostprobe ihres breitgefächerten Tanzangebotes. Dass Tanzen gemäß des RDC-Slogans Spaß macht aber auch ansteckt, konnte man daran feststellen, dass sich spontan einige Besucher zu Schnuppertrainings angemeldet hatten. Sogar ein prominentes neues Mitglied konnte gewonnen werden – die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Jodlbauer war so angetan von den Darbietungen, dass sie sofort dem Verein beitrat.
Die RDC-Familie stellte mit großer Freude fest, dass es von Mittag an ständig zu ging wie in einem Bienenhaus – die Besucher gingen ein und gingen aus, was wiederum ein Beweis für den Stellenwert des Vereins und des Tanzsports widerspiegelte. Die Rocking Dance Company konnte also in ihren beinahe fünfjährigen Annalen diesen Tag als äußerst gelungen registrieren.

                                                                                                        Evi Lichtinger


© RDC Dingolfing, 20.07.2010