Pressespiegel   
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
I Startseite I


Dingolfinger Anzeiger vom 18.12.2009


Gefeiert, getanzt, geehrt und gefreut

Jahresabschlussfeier der Rocking Dance Company Dingolfing e.V.

Bilder Seite 1
Bilder Seite 2
Bilder Seite 3
 

Mamming (li) Was los ist, wenn die inzwischen auf 625 Mitglieder angestiegene RDC-Familie samt Freunde, Bekannte, Eltern, Verwandte und Gönner des Tanzsportvereins zusammenkommt, zeigte sich bei der am vergangenen Sonntag im großen Saal des Landgasthofes Apfelbeck stattgefunden Jahresabschlußfeier. 3.Bürgermeister Franz Bubenhofer der Stadt Dingolfing und der Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend Josef Hobmeier würdigten das große Engagement des rührigen Vereins.
 

Eventuell der Rosenmontagsball kann den Besucheransturm im großen Saal des Landgasthofes Apfelbeck noch toppen, aber dennoch waren am vergangenen Sonntag alle Sitzkapazitäten bis in den letzten Winkel des Isartaler-Festsaals komplett ausgelastet, als die Rocking Dance Company Dingolfing e.V. zur Jahresabschlussfeier einlud. Die Vorsitzende Waltraud Schmeißer und ihr Vorstandsteam, die Abteilungsleiter und Trainer freuten sich natürlich über die Resonanz, die widerspiegelte, welchen Stellenwert der Verein inzwischen im Landkreis und darüberhinaus hat. Gerhard Schmeißer führte in bewährter Manier durch das Programm und war damit mehr als ausgelastet, denn ein Programmpunkt jagte den anderen. Die Auftritte wurden von sämtlichen Gruppen absolviert und manche boten dem begeisterten Puplikum gleich mehrmals Kostproben ihres tänzerischen Könnens. Den Anfang machten die "Rocking Bambinis" unter der Führung von Conny Ertl. Schon die jüngsten - knapp einen Meter hoch und 3 Jahre alt - tanzten schon mit einer Leidenschaft, als wären sie nur zum Tanzen auf die Welt gekommen.. Dieses Gefühl hatte man auch bei den Auftritten der Rocking Heartbeat, Rocking Skylights, Rocking Ghosts, Rocking Dance Kids,Discofox und Samira (Bauchtanz). Alle tanzten sichtlich mit Freude die Ergebnisse der zahlreichen Trainingseinheiten vor und machten damit allen Trainerinnen und Trainern - wie Marina Schmeißer, Manuela Schmeißer, Tina Ertl, Nadine Blüml, Jacqueline Fröndhoff, Ramona Saller, Fevzi Sener, Justina Leutner, Conny Ertl und Gabi Klein alle Ehre. Obwohl es für die neue Boogie-Woogie Formation eine Premiere war, legten auch sie eine perfekt gelungene "kesse Sohle" aufs Parkett. Gleichermaßen auch die "Global Kittys" und die "Hip Hobbits".

Sowohl der 3.Bürgermeister Dingolfing's Franz Bubenhofer als auch der Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend Josef Hobmeier zollten der Rocking Dance Company Dingolfing e.V. Respekt und Anerkennung, wie sie den Verein führen und innerhalb von vier Jahren zu einer Topadresse des Tanzsportes gemacht haben, dem Mitglieder aus ganz Niederbayern und sogar Oberbayern angehören. Waren es bei der Gründung gerade mal knapp über 120 Mitglieder, so sind es heute schon 625 - Tendenz steigend. Dies spräche für sich und sei ein Zeichen dafür, daß sich alle Generationen in der "RDC-Familie" gut aufgehoben fühlen und daß Tanzen in jedem Alter Spaß macht. Ganz besonders hob jedoch BSJ-Vorsitzender Josef Hobmeier die Jugendarbeit hervor. Er befürwortet es natürlich sehr , wenn junge Menschen einem Verein angehören, um sich gemeinsam dem Sport - in diesem Fall dem Tanzsport - widmen und dabei etwas für den eigenen Körper und Geist und tun und ihren Mitmenschen Freude bereiten. Hobmeier nutzte die Gunst der Stunde und sprach in diesem Zusammenhang insbesondere den Jugendtrainern seinen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement aus, die viel Freizeit aufbringen, um mit den Kindern und Jugendlichen zu trainieren. Ehrungen und Weihnachtspräsente waren sein äußeres Zeichen der gebührenden Würdigung dieser hervorragenden Leistungen, die damit nicht selten einen Grundstock für lebenslanges Sporttreiben legen, was aus dem gesundheitlichen und sozialen Aspekt auch Präventionsarbeit darstellt.

Mit einem superschicken BMW 6er Cabrio fuhr "RDC-Bambini-Mitglied"  Isabell Stöger aus Mamming nach Hause, das exakt auf ihre Größe zugeschnitten war - nämlich ein royalblaues Tretauto. Sie hatte den 1.Preis der Tombola gewonnen, der vom BMW-Betriebsrat gesponsert wurde. Aber auch die anderen Gewinner gingen Dank einiger spendablen Geschäftsleute aus Mamming und Dingolfing mit supertollen Preisen nach Hause. Sophie Apfelbeck hatte als "Glücksfee" gute Arbeit geleistet. Als Dank für ihre gelungenen Darbietungen erhielten alle Tänzer von der Vorstandschaft Präsente überreicht. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt, sofern man wegen des abwechslungsreichen Programms überhaupt Gelegenheit fand.

So wie die Rocking Dance Company Dingolfing e.V. das alte Jahr abgeschlossen hat, so geht man auch ins Neue Jahr 2010: Mit Schwung, Lebensfreude und Elan.

 

Der Artikel wurde leider im DA stark verändert abgedruckt.


© RDC Dingolfing, 18.12.2009