Pressespiegel  Dingolfinger Anzeiger, Landauer Zeitung vom 18.02.2009
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
I Startseite I


„Fröhlichkeit fängt bei den Füßen an“

Volles Haus beim Familienfasching der Rocking Dance Company Dingolfing
 


Mamming. (li) Wenn die RDC-Familie feiert, dann fliegen die Fetzen und es steppt der Bär, sie wie am vergangenen Sonntag im vollbesetzten Isartaler-Festsaal des Landgasthofes Apfelbeck. Drei Stunden Powerprogramm mit vier Auftrittsblöcken sorgten für beste Unterhaltung der Gäste, wobei insgesamt zwölf Tanzgruppen ihr Können unter Beweis stellten und Showtanz vom Feinsten boten.


Langeweile wie in so manchen Familien aufkommt, die keine gemeinsamen Interessen haben, kennt die ständig zunehmende Rocking-Dance-Company-Familie aus Dingolfing nicht, den sie verbindet der Tanz und der Spaß am selben. „Fröhlichkeit fängt bei den Füßen an“, dies zeigt sich wieder einmal bei Familienfasching der Rocking Dance Company. Ungefähr 650 große und kleine Gäste vergnügten sich im großen Saal des Landgasthofes Apfelbeck. Man brauche auch keine teuren Stars und Sternchen, um die Leute bei Laune zu halten, denn die Attraktionen sind „Eigengewächs“, die die Trainer und Trainerinnen der Rocking Dance Company selbst ausgebildet haben. Den Beweis dafür lieferten die zwölf RDC-Tanzgruppen, die in vier Auftrittsblöcken ein grandioses Showprogramm im wahrsten Sinne des Wortes auf die Tanzbeine gestellt haben. Schon die Kleinsten – die Rocking Bambinis – zeigten mit Freude, was ihnen Conny Ertl beigebracht hatte, ebenso wie die fünf Dance-Kids-Gruppen, die Rocking Ghosts, die Rocking Skylights und die Rocking Heartbeats, die unter der Leitung von Marina Schmeißer eine profimäßige und farbenfrohe Darbietung präsentierten. Top in Form und zum Mitgrooven einladend absolvierte die HipHop-Gruppe von Fevzi Sener ihren Auftritt. Natürlich kamen auch die passiven Familienmitglieder – also die Gäste – voll auf ihre Kosten und wurden bei der Polonaise so richtig aktiv. Spaßlieder- und Tänze wie der Ententanz, El Train, das Fliegerlied von Donikkl und Macarena ließen selbst die überzeugtesten Tanzmuffeln auftauen. Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Bekannte – alle machten den Spaß mit. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, dafür sorgte die Apfelbeck-Küche und das reichhaltige Kuchenbuffet der RDC-Bäckerinnen. Gegen Ende der Veranstaltung stellte sich heraus, wer sich faschingsmäßig am spaßigsten herausgeputzt hatte. Die zehn schönsten wurden prämiert, die anderen brauchten deswegen aber nicht „deprimiert“ zu sein, denn sie haben vielleicht das große Los bei der großen Tombola gezogen.


© RDC Dingolfing, 10.12.2009