Pressespiegel    Dingolfinger Anzeiger, Landauer Zeitung
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
I Startseite I


Ferienprogramme im Landreis Dingolfing-Landau

Dingolfing, Landau, Reisbach, Frontenhausen, Moosthenning und Mengkofen
 

Die Vorstandschaft bedankte sich bei den Trainern des Ferienprogramms. Manuela Schmeißer, Tina Ertl, Nadine Blüml, Stephanie Sandner, Julia Sandner, Julia Thalhammer für Rock'nRoll und Showtanz und bei Fevzi Sener, Andy Giulea, Bianca Hohenadl, Justyna Leutner und Stephanie Saxstetter für Hip Hop.  Für die Organisation waren Conny Ertl und Petra Hohenadl verantwortlich.

HipHop, Rock'n'Roll und Showtanz in den Ferienprogrammen der Gemeinden ein großer Erfolg. 15 RDC'ler waren unterwegs im Landkreis Dingolfing-Landau den Ferienkindern erste Grundschritte und Choreographien zu lernen. Insgesamt
150 Teilnehmer. Alle Teilnehmer bekamen Urkunden und Gutscheine für weitere Trainings.


Dingolfinger Anzeiger, Samstag den 13.09.2008  

Rock`n`Roll: Tanz und Akrobatik

Ferienkinder besuchten Rocking Dance Company

Mengkofen. (sch) Rock`n`Roll, die Tanzsportart die in den 1950er und 60er Jahren in Amerika publik wurde, gehört auch noch heute bei den jungen Mädchen zum Tanzvergnügen. Der dreitätige Tanzkurs, den die Rocking Dance Company Dingolfing wieder anlässlich des Ferienprogramms anbot, fand deshalb großen Zuspruch.
16 begeisterte Mädchen nahmen an dem Training von Montag bis Mittwoch, das jeweils eine Stunde dauert, teil und bekamen von den beiden Übungsleiterinnen Manuela Schmeißer und Stephanie Sandner fachkundige Anleitung. Die lernfähigen Ferienkinder machten bei diesen Trainingsübungen schon von Beginn an eine recht gute Figur, erlernten den Rock`n`Roll-Grundschritt und hatten auch bei den einfachen Figuren keinerlei Probleme.Hier zeigte sich vor allem die Freude und der Spaß beim Tanzen und die beiden Trainerinnen staunten nicht schlecht über die großen Fortschritte der Tanzgruppen. Der Grundstein für den Rock`n`Roll Tanz war gelegt, bei dem vor allem die Akrobatik im Vordergrund steht. Nun liegt es an den einzelnen tanzlustigen Mädchen selbst, diese Tanzsportart durch regelmäßiges Training weiter zu verbessern. An den drei Trainingstagen wurde aber nicht nur Rock`n`Roll einstudiert, sondern auch ein Showtanz gelernt. Abschnitt für Abschnitt übten Manuela und Stephanie mit den Girls nach der Musik „Shake your Balla“ die Schrittfolgen und Figuren und man merkte, mit wie viel Freude aber auch Konzentration die Bewegungen auf Anweisung der beiden Übungsleiterinnen umgesetzt wurden. Zum Abschluss dieses besonderen Tanzkurses waren auch die Eltern eingeladen und die Ferienkinder zeigten mit großem Eifer, was sie an den drei Tagen gelernt hatten. Die Erwachsenen waren erstaunt über ihre Tänzerinnen und spendeten viel Applaus für die Darbietung, bei der sich Bewegung, Tanz und Akrobatik abwechselten. Um die Freude und die Lust am Tanzen weiter zu fördern, erhielten die Teilnehmerinnen nach Abschluss des Kurses noch eine Urkunde mit einem Gutschein für drei weitere kostenlose Übungsstunden überreicht. Ferienprogramm Leiterin Annemarie Forster bedankte sich beim RDC für die Mitwirkung beim Ferienprogramm der Gemeinde Mengkofen und überreichte der Vorsitzenden und den beiden Übungsleiterinnen ein Präsent. Wer Lust und Liebe zum Tanzsport hat, kann sich auf der Homepage www.rdc-dinglfing.de oder per Telefon unter 08731/73254 näher informieren.
 


Landauer Zeitung, Samstag den 05.09.2008  

Ferienprogramm Landau

In einem dreitägigen  Workshop konnten die Ferienprogrammkinder in die Kunst des Hip-Hop-Tanzens hineinschnuppern. Tanzlehrer Sener Fevzi aus Dingolfing brachte den neuen Kindern einige Einsteigertanzschritte bei. Im evangelischen Gemeindehaus tanzten die Kinder jeden Tag eine Stunde lang zu dem Song „Summer Love“ von Justin Timberlake. Nachdem Sener Fevzi an den ersten beiden Tagen noch einiges erklären musste, legten die Kids am dritten Tag gleich selbständig los. Mithilfe von Kommandos und Mitzählen seitens des Tanzlehrers beherrschten sie die Moves, ohne dass er vor ihnen tanzen musste. So war in den drei Stunden eine Choreographie aus mehreren sich wiederholenden Tanzschritten entstanden. Sener Fevzi war mit seinen Schützlingen sehr zufrieden und betonte, dass sie im Laufe der Zeit große Fortschritte gemacht haben. Der Grund dafür ist, dass sie von Anfang an  mit viel Konzentration und Enthusiasmus bei der Sache waren.

 


Dingolfinger Anzeiger, Mittwoch den 10.09.2008  

Was ist Hip-Hop

Frontenhausen. (ru) Hip-Hop ist ein Überbegriff, es ist eine Mischung aus Breakdance und Rap und inzwischen können auch Beatboxing und Street fashion dazugerechnet werden. Ursprünglich kommt diese kulturelle Bewegung aus den afroamerikanischen Ghettos von New York. Man bewegt den ganzen Körper zu moderner Musik. Die Rocking Dance Company Dingolfing hat im Rahmen des Ferienprogramms den Kindern die Möglichkeit zum Hineinschnuppern in die Welt des Hip-Hop gegeben. Viele Kinder stellten sich der Herausforderung und mussten feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, die Tanzschritte wie vorgegeben zu kombinieren. An drei Tagen hatten die Kinder Gelegenheit, die Choreographien einzustudieren. Am letzten tag präsentierten die jungen Tänzer das Erlernte den Eltern und alle Teilnehmer wurden mit Urkunden bedacht. Außerdem erhielten alle Kinder einen Gutschein für drei Übungseinheiten bei der Rocking Dance Company  überreicht.
 


Dingolfinger Anzeiger, Mittwoch den 04.09.2008  

Moderner Bewegungsfluss mit Lust

Ferienkinder beim Hip-Hop-Training

Mengkofen. (sch) Wer Lust an moderer Bewegung hat, der war beim dreitägigen Training für Hip-Hop, das die Rocking Dance Company Dingolfing wieder für die Ferienkinder von Mengkofen veranstaltete, gut aufgehoben. 26 Buben und Mädchen hatten sich zu diesem Termin angemeldet und waren mit Begeisterung dabei. Hip-Hop ist ein Überbegriff aus einer Mischung von Rap, Breakdance und inzwischen können auch Beatboxing und Street fashion dazu gerechnet werden. Diese kulturelle Bewegung kommt ursprünglich aus den afroamerikanischen Ghettos von New York City. Man bewegt dabei den ganzen Körper zu moderner Musik. Mit diesem Tanzrhythmus liegt man derzeit voll im Trend. Als Trainer fungierte bei diesem dreitägigem Kurs Andreas Giulea, der die tanzbegeisterten „Girls und Boys“ durch seine freundliche Art gut in Griff hatte. Die „jungen Rapper“ lernten sehr schnell die verschiedenen Tanzrichtungen und Bewegungen, die ihnen Andy nach dem Tanzstyle „New Style“ Schritt für Schritt beibrachte. Der Trainer war deshalb auch sehr zufrieden mit der Gruppe, die aufmerksam und konzentriert mitarbeitete. Das zeigte aber auch gleichzeitig, dass alle Teilnehmer Spaß und Freude am Hip-Hop hatten. Jeweils eine Stunde pro Tag dauerte dieses Tanztraining und am Ende waren auch die Eltern der Kinder geladen. Hier zeigten die Hip-Hop-Tänzer voller Elan und Begeisterung, was sie in den drei Tagen gelernt hatten und die Eltern staunten nicht schlecht über ihre Bewegungstalente. Trainer Andy von der Rocking Dance Company Dingolfing überreichte allen Trainingsteilnehmern eine Urkunde mit einem Gutschein für drei weitere kostenlose Trainingsstunden. Ferienprogrammleiterin Annemarie Forster dankte Trainer Andy für die Mitwirkung am Ferienprogramm der Gemeinde Mengkofen und die Gruppe spendete einen kräftigen Applaus. Zum krönenden Abschluss zeigte der Trainer noch sein ganzes Können und bot eine Sondervorstellung, in dem er eine Wand hochlief und dabei auch noch einen Salto schlug. Für diese akrobatische Leistung erhielt er natürlich noch einen Sonderapplaus.
 


Dingolfinger Anzeiger, Mittwoch den 03.09.2008  

Urkunden für Rock`n`Roll-Training
 

Frontenhausen. (ru) Im  Rahmen des Ferienprogramms hatten Kinder ab acht Jahren die Möglichkeit, an drei Nachmittagen Rock`n`Roll tanzen zu lernen. Die Rocking Dance Company unter der Leitung von Conny Ertl sowie den Tänzerinnen Tina Ertl und Nadine Blüml zeigten den Kindern die ersten Grundschritte wie „Hacke Spitze“, „Alexander“ und „Schuhplattler“. Nach drei Tagen erlernten die Kinder einen kleinen Showtanz, den sie den Eltern, Geschwistern, Omas und Opas vorführen durften, die eigens dazu eingeladen wurden. Abschließend erhielt jedes Kind eine Urkunde und einen Gutschein für drei Trainings im Vereinslokal Gasthaus Rossmeier in der Gottfriedingerschwaige. Der Verein besteht seit 2005 und hat 500 Mitglieder. Vorsitzende ist Waltraud Schmeißer. Der Verein bietet eine breite Palette, von Rock´n`Roll über Boogie Woogie, Hip-Hop, Bauchtanz und Disco-Fox kann alles erlernt werden. Weitere Informationen und Auskünfte gibt es im Internet unter www.rdc-dingolfing.de oder unter der Telefonnummer 08731/75407. Ein Einstieg ins Training ist jederzeit möglich.
 


Dingolfinger Anzeiger, Montag den 01.09.2008  

Rock`n`Roll und Showtanz

Reisbach. (mb) Rock`n`Roll und Showtanz standen von Dienstag bis Donnerstag in der Einfachturnhalle auf dem Programm, als die Rocking Dance Company Dingolfing einlud zu flotter Musik loszulegen. Mit Tina Ertl und Nadine Blüml hatten die 18 Kinder zwei ausgezeichnete Trainerinnen, die den Buben und Mädchen die einzelnen Grundschritte und verschiedenen Figuren zeigten und sie gemeinsam übten, bis sie „saßen“. „Hop, kick-ball-chance und vieles mehr“ hieß es bis zum Ende des dreitägigen Kurses, bei dem die Kinder beweisen konnten, dass sie die ersten Grundbegriffe bereits beherrschten. Am Donnerstagabend wurden die Eltern mit einer Tanzeinlage überrascht. Der erste Auftritt vor Zuschauer-Kulisse mit einem Showtanz und einem Rock`n`Roll war also getan. Die Rocking Dance Company lud alle Kinder, die sich am Ferienprogramm beteiligten ein, drei weitere Trainingseinheiten kostenlos zu besuchen, zusätzlich wurden sie mit einer Urkunde als Dankeschön fürs Mitmachen ausgezeichnet.
 


Dingolfinger Anzeiger Samstag den 30.08.2008

 

Rock`n`Roll für Anfänger

Ferienkinder lernen  bei der Rocking Dance Company

Dingolfing. (jk) Im Rahmen des Ferienprogramms nahmen sich zwei langjährige Tänzerinnen der Rocking Dance Company die Zeit, um mit einigen interessierten Schülerinnen und Schülern die Grundschritte des Rock`n`Roll einzustudieren. Julia Thalhammer und Julia Sandner zeigten den Mädchen und Jungen die Grundschritte des Schau- und Turniertanzes, übten mit ihnen die entsprechenden Bewegungen und ließen sich auch einen kurzen Spaßtanz für die Teilnehmer einfallen. Die 16 jungen Teilnehmer zeigten großes Interesse an der Tanzrichtung, wiederholten immer wieder den Grundschritt und die ersten einfachen Figuren zunächst Einzeln vor der Spiegelwand und danach paarweise. Das Tanzen soll die Ferienkinder nicht nur dazu anregen, sich ausreichend zu bewegen, etwas in ihrer Freizeit zu unternehmen, sondern hilft ihnen auch dabei ihre motorischen Fähigkeiten auszubauen und ein Rhythmusgefühl zu erlernen. Des Weiteren haben die 16 Mädchen und Jungs zusammen mit den beiden Betreuerinnen jede Menge Spaß bei den drei gemeinsamen Tanzstunden und durften zum Abschluss den erlernten Formationstanz ihren Eltern vorführen.
 


Dingolfinger Anzeiger Freitag den 29.08.2008  

Kinder lernen Hip-Hop

Reisbach. (mb) Alle Kinder, die Lust an mederner Bewegung haben, lud die Rocking Dance Company Dingolfing im Rahmen des Ferienprogrammes heuer estmals zum Hineinschnuppern in die Welt des Hip-Hop mit ihrer ganz besonderen Art der Bewegung ein. Über 20 Kinder stellten sich dieser Herausforderung und mussten feststellen, dass es zunächst gar nicht so leicht ist, die Tanzschritte wie vorgegeben zu kombinieren. Hip-Hop ist ein Überbegriff, es ist eine Mischung aus Rap, Breakdance und inzwischen können auch Beatboxing, Street Fashion oder Producing zugerechnet werden. Ursprünglich kommt diese kulturelle  Bewegung aus den afro-amerikanischen Ghettos vo New York City. Man bewegt  den ganzen Körper zu moderner Musik. Zum ersten Mal traf die Gruppe am Dienstagnachmitag in der Einfach-Turnhalle zusammen, um sich von Biance Hohenadl, Steffi Saxstetter und Justina Leutner alle nötigen Grundbegriffe zeigen zu lassen. Mittwoch und Donnerstag wurde der Kurs fortgesetzt, wobei der letzte Kurstag von Fevzi Sener geleitet wurde. Alle hatten großen Spaß dabei, die Schrittfolgen zu erarbeiten, wobei die Kinder während der drei Tage mehrere Choreographien einstudierten. Am letzten Tag des Trainings präsentierten die jungen Tänzer das Erlernte den Eltern. Alle Jungen und Mädchen wurden als Auszeichnung fürs Mitmachen mit einer Urkunde bedacht, zusätzlich erhielten die Ferienprogrammteilnehmer einen Gutschein für drei kostenlose Trainingseinheiten bei der Rocking Dance Company überreicht.
 


© RDC Dingolfing, 10.12.2009