Pressespiegel     Dingolfinger Anzeiger 26.07.2005                                                          
Rocking Dance Company Dingolfing e.V.
I Startseite I


In Dingolfing wird weiter gerockt

"Rocking Dance Company" ist nun ein eigenständiger Verein - Start mit 121 Mitgliedern
 


 

Dingolfing. Die Rock'n'Roller, die sich vom Tanzsportclub (TSC) abgetrennt haben, sind nun ein eigenständiger Verein. Am Freitag wurde im Gasthaus "Oberes Batzenhäusl" in Gottfriedingerschwaige die "Rocking Dance Company" aus der Taufe gehoben.
 

Nach den Querelen mit dem Hauptverein (der "DA" berichtete), gibt es nun für die Rock'n'Roller einen Neustart. Vor wenigen Wochen trennte man sich vom TSC, es folgte eine Zeit unter einer kommissarischen Vereinsführung, in der die einzelnen Gruppen schon mehrmals auftraten. Nun existiert ein eigener Verein. Am Freitag den 22.07.2005 wurde im "Oberen Batzenhäusl", das zugleich das Vereins- und Trainingslokal ist, die "Rocking Dance Company Dingolfing" offiziell gegründet. Einstimmig wurde eine Satzung verabschiedet. In ihr ist niedergelegt, dass alle Mitglieder stimmberechtigt sind, also auch die Kinder, unabhängig von ihrem Alter. Die Beitragshöhe bleibt gegenüber der Mitgliedschaft im TSC unverändert. In dem Verein tanzen derzeit 92 Kinder und Jugendliche in sechs Gruppen. Für die nächste Zeit sind bereits eine Reihe von Auftritten vorgesehen.
Die Bildung einer Vorstandschaft stellte keine Schwierigkeiten dar. Unter der Wahlleitung von 3. Bürgermeister Rudolf Dandorfer wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt. Gerd Handloicke führt künftig den Verein, er war bislang auch kommissarischer Vorsitzender gewesen. Sein Stellvertreter ist Roman Schütz. Zum Kassier wurde Brigitte Wiedner gewählt, zur Schriftführerin Bärbel Zanchetta. Revisorin ist Manuela Noll, Jugendwart Anita Lang. Beiräte sind Gerhard Schmeißer (Technik), Waltraud Schmeißer (Veranstaltungen), Peter Graf (allgemeine Aufgaben).
Vor der Wahl hatte Gerd Handloicke in einer Ansprache den Zeit- und Arbeitsaufwand mehrerer Mitglieder gewürdigt, um den reibungslosen Trainingsablauf in der Interimszeit aufrecht halten zu können. Dank des Einsatzes Dieser Personen und des massiven Zusammenhalts aller Kinder und Eltern könne man nun offiziell den Verein gründen. Handloicke wünschte sich für die Zukunft, dass Kinder wie Eltern Spaß an dem Verein haben.
3. Bürgermeister Dandorfer gratulierte in einem Grußwort den Mitgliedern zu dem mutigen und richtigen Schritt, den sie vollzogen haben. Er wünschte ihnen, dass der gezeigte Zusammenhalt weiter geführt wird, dann könne nichts passieren. Die Stadt sehe die Arbeit des Vereins positiv und werde ihn dort, wo sie kann, unterstützen. Denn die geleistete Jugendarbeit könne nicht hoch genug geschätzt werden und dafür aufgewandten Stunden könnten nicht besser angelegt sein. Die "Rocking Dance Company Dingolfing" werde auch unter das Vereinsförderprogramm der Stadt fallen. Die Sätze seien mit die höchsten im niederbayerischen Raum.
Die "Rocking Dance Company" ist im Internet unter "www.rdc-dingolfing.de" zu finden.

Winfried Walter


© RDC Dingolfing, 10.12.2009