Pressespiegel   
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
 

Startseite


Dingolfinger Anzeiger, 08.01.2016

Zur „Hochburg des Tanzsports“ avanciert

Rückblick auf zehn Jahre Rocking Dance Company Dingolfing e.V

Danke und Ehrung für 30 Mitglieder die den Tanzsportverein 10 Jahre die Treue halten Die Ehrungen nahmen vor: Gerhard Schmeisser (RDC, von links), Udo Egleder (BLSV), Maximilian Sachsenhauser und Josef Hobmeier (BSJ)
Wurden für besondere Verdienste geehrt. Amtierende Vorstandschaft

   

Die interne Feier anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens nutzte die RDC Dingolfing e.V., um allen „Danke“ zu sagen, die zur „Erfolgsstory“, wie BLSV-Bezirksvorsitzender Udo Egleder die bravuröse Entwicklung des aufstrebenden Tanzsportvereins nannte, beigetragen hatte.

 „Und ist das Wort auch klein, es sollte doch zu hören sein“ stand auf der Einladung zu dem relativ „kleinen Jubiläum“, vergleicht man die Traditionsvereine ringsum im Landkreis.
Dennoch ist es in der heutigen schnelllebigen Zeit etwas Besonderes, wenn ein Sportverein eine so grandiose Entwicklung aufzuweisen hat, wie die Rocking Dance Company (RDC) Dingolfing, die inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises Dingolfing Landau bekannt ist. Mit berechtigtem Stolz und sichtlicher Freude erläuterte Gerhard Schmeißer, der seit neun Jahren Abteilungsleiter der Sparte Gesellschaftstanz Discofox ist, die zehnjährige RDC-Historie. Vor allem hob er die Personen und die Meilensteine hervor, die für den außergewöhnlichen Erfolg verantwortlich waren. Viele Hürden waren zu überwinden und jede Menge Schwierigkeiten zu bewältigen. Der Rocking Dance Company Dingolfing e.V., die am 22.Juli 2005 gegründet wurde und mit 121 Mitgliedern an den Start ging, gehörten per 31.Dezember 2015 757 Mitglieder an. Dieser enorme Anstieg spricht unter anderem dafür, dass man sich in der großen RDC-Familie wohl und gut aufgehoben fühlt und jeder seine sportliche Heimat gefunden hat.

Auch räumlich sei man mit Hilfe der Stadt Dingolfing, jeder Menge Eigenleistung und beachtlichen Investitionen im schön renovierten Bahnhof in Dingolfing endlich und hoffentlich für eine lange Dauer „angekommen“, nachdem man anfangs fünf Jahre in Gottfrieding und danach in der Griesgasse Dingolfing die Trainings absolvierte. Die Jugendarbeit habe in der RDC-Dingolfing schon von Beginn an eine große Rolle gespielt, weil sie die Zukunft eines jeden Vereins bedeutet. Auch weiterhin wolle man verstärkt ein Augenmerk darauf richten, um der Jugend ein Bewegungsangebot zu bieten, das Spaß macht.

„Die Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit unentgeltlich hierfür einbringen, sind Vorbilder für junge Leute, an denen sie sich orientieren“, lobte Ehrengast Udo Egleder, dem BSJ-Vorsitzender Maximilian Sachsenhauser und dessen Stellvertreter Josef Hobmeier beipflichteten. Man sei dem RDC-Tanzsportverein und der Stadt Dingolfing für diese Sportmöglichkeit zu großem Dank verpflichtet. „Wir alleine könnten dies alles nicht schaffen. Nur gemeinsam sind wir stark!“, so brachte Gerhard Schmeißer die Vereinsarbeit vor den nachfolgenden Ehrungen auf den Punkt, die im würdigen Rahmen der kleinen Geburtstags- und Dankesfeier durchgeführt wurden. Folgende Personen haben sich in der Rocking Dance Company Dingolfing e.V. besondere individuelle Verdienste erworben, für die sie entsprechend mit Urkunden und Ehrennadeln und vielen anerkennenden Worten ausgezeichnet wurden:Heike Reischl (Abteilungsleiterin HipHop/Jazztanz), Hans Günter Reisch (Zweiter Vorstand), Maria Lechner (Schriftführerin), Manuela Schmeißer (Schatzmeisterin), Marina Schmeißer (Abteilungsleiterin Showtanz/Rock´n Roll), Waltraud Schmeißer (Vorsitzende) und Gerhard Schmeißer (Abteilungsleiter Gesellschaftstanz Discofox).

Ein Dank galt auch dem Vereinsfotografen Jürgen Reischl, der das RDC-Jahr in Bildern dokumentiert und die Chronik lebendig gestalten lässt.

Schwarz auf Weiß konnten folgende Mitglieder, die dem RDC seit zehn Jahren die Treue halten, ihren Dank hierfür entgegennehmen:  Brigitte Wiedner, Lena Wiedner, Sabrina Spieck, Lena Buchholz, Julia Ertl, Jaqueline Fröndhoff, Ramona Parringer, Gertraud Parringer, Melanie Pfaffinger, Ramona Saller, Sieglinde Saller, Franz Buchholz, Sandra Schindlmeier, Isabella Schindlmeier, Petra Schmidt, Pia Fellinger, Nicole Sandner, Celina Kreuzberger, Ramona Holzner, Lea Hubauer, Juliane Mitterer und last but not least Waltraud, Gerhard, Marina und Manuela Schmeißer.

Die Bayerische Sportjugend (BSJ) – vertreten durch Maximilian Sachsenhauser und Josef Hobmeier – hatte an diesem besonderen Tag Auszeichnungen  wie folgt vorbereitet: In Anerkennung der Verdienste in der sportlichen Jugendarbeit wurde Marina Schmeißer die BSJ-Ehrennadel der BSJ im BLSV in Gold verliehen. Gleichermaßen erhielt ihre Schwester Manuela Schmeißer diese Ehrennadel in Silber mit Gold. Mit der gleichen Auszeichnung, jedoch in Gold mit Kranz wurden Waltraud und Gerhard Schmeißer bedacht. Als symbolisches Zeichen des zehnjährigen Jubiläums überreichte BSJ-Vorsitzender Maximilian Sachsenhauser an Waltraud Schmeißer eine kleine Bahnhofsuhr, auf dass die Rocking Dance Company Dingolfing noch viele glückliche und erfolgreiche Stunden im Bahnhof, beziehungsweise im Tanzzentrum erleben mögen.

Mit einem gemeinsamen Essen und Gedankenaustausch beging man am Dreikönigstag diesen Ehrentag abschließend in geselliger Runde.




Vilstalbote, 14.01.2015

 

10 Jahre Erfolgsgeschichte

Rocking Dance Company blickte zurück – Ehrungen und Dankesworte

 

Die interne Feier anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens nutzte die RDC Dingolfing e.V., allen „Danke“ zu sagen, die zur „Erfolgsstory“, wie BLSV-Bezirksvorsitzender Udo Egleder die bravuröse Entwicklung des aufstrebenden Tanzsportvereins nannte, beigetragen hatte.

In der heutigen schnelllebigen Zeit ist es etwas Besonderes, wenn ein Sportverein eine so grandiose Entwicklung aufzuweisen hat, wie die Rocking Dance Company Dingolfing, die inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises Dingolfing Landau bekannt ist. Mit Stolz und sichtlicher Freude erläuterte Gerhard Schmeißer, der seit neun Jahren Abteilungsleiter der Sparte Gesellschaftstanz Discofox ist, die zehnjährige RDC-Historie. Vor allem hob er die Personen und die Meilensteine hervor, die für den außergewöhnlichen Erfolg verantwortlich waren. Viele Hürden waren zu überwinden und jede Menge Schwierigkeiten zu bewältigen. Der Rocking Dance Company Dingolfing e.V., die am 22.Juli 2005 gegründet wurde und mit 121 Mitgliedern an den Start ging, gehörten per 31.Dezember 2015 757 Mitglieder an. Dieser enorme Anstieg spricht unter anderem dafür, dass man sich in der großen RDC-Familie wohl und gut aufgehoben fühlt und jeder seine sportliche Heimat gefunden hat. Auch räumlich sei man mit Hilfe der Stadt Dingolfing, jeder Menge Eigenleistung und beachtlichen Investitionen im schön renovierten Bahnhof in Dingolfing endlich und hoffentlich für eine lange Dauer „angekommen“, nachdem man anfangs fünf Jahre in Gottfrieding und danach in der Griesgasse Dingolfing die Trainings absolvierte. Die Jugendarbeit habe in der RDC-Dingolfing schon von Beginn an eine große Rolle gespielt, weil sie die Zukunft eines jeden Vereins bedeutet. Auch weiterhin wolle man verstärkt ein Augenmerk darauf richten, um der Jugend ein Bewegungsangebot zu bieten, das Spaß macht, so Gerhard Schmeißer.                                       

„Die Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit unentgeltlich hierfür einbringen, sind Vorbilder für junge Leute, an denen sie sich orientieren“, lobte Ehrengast Udo Egleder, der die Rocking Dance Company Dingolfing als  zwar jüngsten, aber aufstrebensten Verein im Landkreis bezeichnete. „Wir sind dadurch zur Hochburg des Tanzsportes geworden“, freute sich der BLSV-Bezirksvorsitzende über die rasante Entwicklung. Dem prlichteten BSJ-Vorsitzender Maximilian Sachsenhauser und dessen Stellvertreter Josef Hobmeier vollends bei.  Dafür sei man dem RDC-Tanzsportverein und der Stadt Dingolfing zu großem Dank verpflichtet, die diese beliebte Sportart möglich machen.. „Wir alleine könnten dies alles nicht schaffen. Nur gemeinsam sind wir stark!“, so brachte Gerhard Schmeißer die Vereinsarbeit auf den Punkt. Dem folgten die Ehrungen,  die im Rahmen der kleinen Geburtstags- und Dankesfeier durchgeführt wurden. Folgende Personen haben sich in der Rocking Dance Company Dingolfing e.V. besondere individuelle Verdienste erworben, für die sie entsprechend mit Urkunden und Ehrennadeln und vielen anerkennenden Worten ausgezeichnet wurden: Heike Reischl (Abteilungsleiterin HipHop/Jazztanz), Hans Günter Reisch (2.Vorstand), Maria Lechner (Schriftführerin), Manuela Schmeißer (Schatzmeisterin), Marina Schmeißer (Abteilungsleiterin Showtanz/Rock´n Roll), Waltraud Schmeißer (Vorsitzende) und Gerhard Schmeißer (Abteilungsleiter Gesellschaftstanz Discofox).

Ein Dank galt auch dem Vereinsfotografen Jürgen Reischl, der das RDC-Jahr in Bildern dokumentiert .  Geehrt wurden folgende Mitglieder, die dem RDC seit 10 Jahren die Treue halten: Brigitte Wiedner, Lena Wiedner, Sabrina Spieck, Lena Buchholz, Julia Ertl, Jaqueline Fröndhoff, Ramona Parringer, Gertraud Parringer, Melanie Pfaffinger, Ramona Saller, Sieglinde Saller, Franz Buchholz, Sandra Schindlmeier, Isabella Schindlmeier, Petra Schmidt, Pia Fellinger, Nicole Sandner, Celina Kreuzberger, Ramona Holzner, Lea Hubauer, Juliane Mitterer und last but not least Waltraud, Gerhard, Marina und Manuela Schmeißer. Die Bayerische Sportjugend (BSJ) – vertreten durch Maximilian Sachsenhauser und Josef Hobmeier – hatte an diesem besonderen Tag Auszeichnungen  wie folgt vorbereitet: In Anerkennung der Verdienste in der sportlichen Jugendarbeit wurde Marina Schmeißer die BSJ-Ehrennadel der BSJ im BLSV in Gold verliehen. Gleichermaßen erhielt ihre Schwester Manuela Schmeißer diese Ehrennadel in Silber mit Gold. Mit der gleichen Auszeichnung, jedoch in Gold mit Kranz wurden Waltraud und Gerhard Schmeißer bedacht. Als symbolisches Zeichen des zehnjährigen Jubiläums überreichte BSJ-Vorsitzender Maximilian Sachsenhauser an Waltraud Schmeißer eine kleine Bahnhofsuhr, auf dass die Rocking Dance Company Dingolfing noch viele glückliche und erfolgreiche Stunden im Bahnhof, beziehbeziehungsweise im Tanzzentrum erleben mögen.                                                        

© RDC Dingolfing, 16.03.2016