Pressespiegel   
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 
 

Startseite


Landauer Zeitung vom 26.03.2013


Schwungvoller Ausklang der Jugendkulturtage

Tänzerinnen und Tänzer verschiedener Gruppen begeisterten das Publikum

Bilder Seite:  1  2   

 

     

 

Die letzte Veranstaltung der Jugendkulturtage in Landau brachte temperamentvollen Tanz in die Stadthalle. Die Zuschauerreihen waren gut gefüllt, der ebenerdige Bereich der Halle sogar so voll, das die hinteren Reihen geöffnet werden mussten. Viel Publikum für die 180 Teilnehmer von denen nur drei männlich waren und dem gegenüber eine ausgeprägte Überzahl hübscher junger Damen. Die Stimmung war ausgelassen, was nicht zuletzt der heiteren Moderation von Gerhard Schmeißer und seiner Tochter Marina geschuldet war, die mit Humor und natürlichem Charme durch den Abend führten. Die Eröffnung „In the Mood“ tanzte ein großes Ensemble des Tanzsportvereines „Rocking Dance Company Dingolfing e.V.“, dessen drei Gruppen mit ihrer hervorragenden Performance Spaß und Können am Tanz zeigten. Erst sieben Jahre ist der „RDC“ jung, zählt mittlerweile aber über 700 Mitglieder, wie Schmeißer hörbar stolz verriet. Stolz sein kann er, auf die Tänzer und Tänzerinnen und den RDC natürlich, aber insbesondere auf seine Töchter Marina und Manuela, die beide Trainerinnen sind, wie auch er und seine Frau Waltraud. Schmeißer begrüßte die anwesenden Mitglieder des Arbeitskreises „Jugendkulturtage“, das Publikum und natürlich die Mitwirkenden und sorgte mit flotten Sprüchen und vielen Lachern für eine heitere Stimmung. Die Hip-Hop Gruppe „Black-Steps“ aus Landau, trainiert von Julia Dechand, tanzte zu den Bassbeats von „Dance Again“ (Jennifer Lopez ft. Pitbull) und zu „There she goes“ (Taio Cruz), außerdem zum Internetwunder „Gangnam Style“ von Psy, ein koreanischer Pop-Song, der über YouTube zu einem weltbekannten Hit wurde. Der Tanz dazu bewegt sich zwischen sportlichen Übungen und dem Psy-typischen Ritt ohne Pferd, eine Tanzbewegung, die nicht weniger bekannt ist als das Lied selbst. Die Gruppe des „Teenie Dance Pilsting“ trainiert von Sandra Müller, gehört zu den „Boogie Tigers Pilsting“ und ist noch jung, aber bereits eine ansehnlich große Gruppe und es wird nicht allzu lang dauern, da werden sie ihren „Erwachsenen“ Konkurrenz machen. Sie tanzten zu „Turn all the light on“ (T-Pain ft Neyo), „Move your Body“ und „Pump op the Volume“ und zeigten, dass sie nicht nur immense Freude am Tanz haben, sondern auch einiges zu bieten haben und sicherlich noch von sich hören lassen werden. Die TGW Jugendgruppe des SSC Landau unter der Leitung von Yvonne Lehermeier ist keine reine Tanzgruppe, sonder im Vierkampf aktiv (turnen, tanzen, laufen und werfen) und kann mit beeindruckenden Erfolgen allein im vergangenen Jahr aufwarten: Erster Platz in der Ostbayrischen Meisterschaft und fünfter Platz bei den bayrischen und bei den deutschen Meisterschaften, dass die Meistertitel nicht von ungefähr kamen, das zeigten die Mädels bei ihrem Auftritt und beeindruckten das Publikum bei „4 Minutes“ (Madonna ft. Justin Timberlake) und „No stress“ (Laurent Wolf), einem nur kleinen, aber bestechenden Auszug aus ihrem Programm.

Mit den Rocking Steps von der RDC, eine Hip-Hop-Gruppe vor zwei Jahren gegründet, die Martin Berg leitet und auch auf der Bühne führt. Die Choreographie zu dem Medley überraschte und gefiel, die zum Teil noch sehr jungen Teilnehmer zeigten sich von dem großen Publikum unbeeindruckt und tanzten ausgiebig zu den basslastigen Beats. Die von Manuela Schmeißer trainierten „Rocking Flames“, die Jüngsten der teilnehmenden RDC-Gruppen, tanzten in flammendem orange legten eine heiße Sohle zu „Most Expensive Girl“ und „Summer Nights“ aus dem Musical „Grease“ auf das Parkett und begeisterten durch ihr fröhliches und zugleich souveränes Auftreten. Die „Rocking Ghosts“, trainiert von Marina Schmeißer, hatten sich „I´m a Believer“  (Smash Mouth), bekannt aus Disneys Shrek und dem aktuellen „Move in the Right Direction“ (Gossip) ausgesucht und zeigten eine kraftvolle und mitreißende Performance.

In einem feschen, fidelen Kostüm zeigten sich die „Rocking Skylights“, ebenfalls trainiert von Marina Schmeißer, und dabei auch gleich, dass sie den erfahrenen „Heartbeat“ auf den Fersen sind. „We will rock you“ war das gewählte Lied, aber auch eine Ankündigung ihres Auftrittes; Sie rockten die Bühne zu „Ich grüße alle“ (Spider Murphy Gang) und „Love is on Fire“ (Italobrothers). Die erfahrenste Gruppe der RDC, die „Rocking Hearbeats“ zeigten sich versiert und facettenreich. Sie tanzten impulsiv und in flotten Kostümen zum Tango-Kracher „Objection“ (Shakira) und zum Rockklassiker „Summer of 69“ (Bryan Adams). Zu ihrem zweiten Auftritt hatten sie ihre Kostüme gewchselt und überraschten das Publikum mit „bayrischer Tracht“ dem kernigen „Haberfeldtreiber“ und fröhlich frechem Tanz. Nach einem erneuten Kostümwechsel zeigten sie kurz vor Schluss noch einmal ihr Können bei „I want you to want me“ (Cheap Trick) und “On the Flor“ (Jennifer Lopes).

Zum Abschluss holten Marina und Gerhard Schmeißer alle Teilnehmer auf die Bühne, die mit begeistertem Applaus der Zuschauer einzogen. Gerhard Schmeißer dankte der Technik, ebenso den Organisatoren hinter der Bühne, ohne die ein reibungsloser Ablauf nicht möglich wäre. Regina Hurmer gratulierte den Trainern und natürlich den Tänzern und Tänzerinnen für ihren gelungen Auftritt. Was auf der Bühne leicht aussieht, selbst Schritte und Choreographien die einfach wirken, ist Ergebnis vieler Stunden intensiven Trainings, das den Tänzern und Trainern viel abverlangt, doch der Abend hat gezeigt, dass sich die Mühe lohnt.


© RDC Dingolfing, 26.03.2013