Zumba
Rocking Dance Company Dingolfing e.V. 

Startseite


 

 

Trainerin






Montags mit Rosi




Trainerin






Dienstags mit Inga

Gut besuchte erste Trainings

Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen. Zumba arbeitet dabei jedoch nicht mit dem Auszählen von Takten, sondern folgt dem Fluss der Musik. Im Gegensatz zum klassischen Aerobic gibt es bei Zumba keinen pausenlos durchgehenden Beat und die Bewegungen sind nicht standardisiert Stattdessen erhält jedes Lied passend zu seiner Charakteristik und zum Tanzstil eine eigene Choreografie. Die Lieder stammen aus sehr unterschiedlichen folkloristischen, wie auch modernen urbanen Musikstilen und die einzelnen Lieder sind meist durch kurze Pausen voneinander getrennt. Die Musik und die Tanzschritte kommen unter anderem aus den folgenden Stilen: Reggaeton, Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Soca, Samba, Bauchtanz´und Hip-Hop. Die Tanzschritte des jeweiligen Musikstiles werden innerhalb der Choreografie mit Aerobic-Elementen (z.B. Kniebeuge, Ausfallschritt) verbunden, um den Belastungsgrad zu steigern.

Während andere Fitnesskonzepte überwiegend dem Leistungsgedanken folgen und als Verkaufsargument mit Effizienz oder einer optimierten Trainingsmethode werben, stellte die Firma Zumba Fitness durch intensives Marketing den Spaß an der Musik und kreative Bewegungen in den Vordergrund. Perez betont, dass die Teilnehmer vornehmlich ihrem inneren rhythmischen Empfinden folgen und dieses dann immer mehr der vorgegebenen Choreografie anpassen sollen.

Dennoch wird Zumba von Fachleuten als anspruchsvolles Ganzkörpertraining eingeschätzt. Es ist zur Verbrennung von körpereigenem Fett geeignet . Die Angaben zum vermuteten Kalorienverbrauch unterscheiden sich jedoch stark. Der Sportwissenschaftler Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln hält bei dieser Belastungsart 400 kcal pro Stunde für normal. Zumbainstructoren sind der Meinung, dass je nach Zumbavariante Werte zwischen 600 -1000 kcal pro Stunde erreicht werden können und das Magazin Men's Fitness gibt den Kalorienverbrauch mit 725 kcal pro Stunde an.

Es macht Spaß! Bei Zumba vergisst man die Anstrengung. Weil Party-Atmosphäre herrscht, achten die Teilnehmer gar nicht mehr darauf, dass sie eigentlich hart trainieren. Zumba fühlt sich so gut an, dass man jeden Tag trainieren möchte.
Es ist anders als die Trainingsprogramme, die man kennt! Die Musik, die Tanzschritte, die Bewegungen, die Atmosphäre, die Energie … eine Zumba Fitness-Party ist unvergleichlich!
Es ist leicht zu lernen! Zumba ist für jeden geeignet. Fitnessstand persönlicher Hintergrund und Alter spielen keine Rolle – alle Interessierten können sofort einsteigen und mitmachen. Möglich wird das dadurch, dass nur wenige Grundschritte erlernt werden müssen.
Es ist effektiv! Zumba ist ein auf Ausdauerübungen basierendes Workout mit Elementen von Kraft- Sculpting-Training. Mit diesem Programm können Teilnehmer ihren Körper straffen, Muskeln aufbauen und andere individuelle Fitness-Ziele erreichen.
Voraussetzung für das Erreichen von Fitness-Zielen ist ein systematisches Workout. Zumba ist so einfach und macht so viel Spaß, dass man gar nicht genug davon bekommt. Je mehr man nach dem Zumba-Programm trainiert, desto besser fühlt man sich. Sobald die Teilnehmer spüren, dass sich ihr Körper verändert, erhalten sie einen zusätzlichen Motivationsschub. Dies ist ein entscheidender Grund dafür, dass Training regelmäßig zu besuchen.


© RDC Dingolfing,